Raphaela

Glory Hole Geschichten
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Jahre alt:
  • 68

Über

Ich kramte meinen Bikini aus der Tasche und begab mich zu den Umkleidekabinen, die nur wenige Meter von meinem Platz entfernt, neben dem Kiosk aufgereiht waren. Ich schloss die Türe hinter mir ab und begann mich auszuziehen. Mein Kleid und die Unterwäsche verstaute ich gleich in der Tasche. Als ich so über meiner Tasche gebeugt kauerte, bemerkte ich ein Loch in der Wand der Umkleidekabine. Ich näherte mich der Öffnung und spähte vorsichtig hindurch. Jemand hatte mich beobachtet und als sich unsere Blicke trafen, schreckte die Person dahinter auf, drehte sich um und rannte aus der benachbarten Kabine.

Beschreibung

Ich hoffte sie kommt in meine Richtung.

Kommentare

Ein Lichtblick! Aus der letzten Kabine kam dann ein Mann heraus, relativ unspektakulär aber die Kabine lass ich mir nicht wegnehmen! Wollt mir wenigstens alles mal angeschaut haben, damit ich wenigstens alles detailliert in meinen Gedanken abspielen kann. Sie war glatt rasiert. Im Kino angekommen gab es mehrere Räume. Mit dem Kopf lehnte ich mich gegen die Trennwand vor mir und blickte nach unten und sah zu was mit mir passiert. Ich schaute nach links und sah durch das Loch hindurch, selbe Kabine nur viel heller.

Hab ich laut gedacht. Das bekannte Geräusch kam immer näher… Tack, tack, tack… Stöckelschuhe! Ich suchte nach Ihr. Wollte nicht das jetzt schon Schluss ist! Mein Schwanz wurde regelrecht von ihr gemolken was sich fantastisch anfühlte! Nichts neues. Als ich die Treppe hinunterging kamen mir schon ein paar merkwürdige Gestallten Kerle entgegen. Ich gab mir einen Ruck und ging in die hintere Kabine. Okay also nichts wie hin. Passiert das endlich, jetzt? Prall und voll wie immer. Ich muss gestehen das mich der Gedanke geplagt hat und tierisch anmacht, meinen Schwanz bearbeitet zu kriegen von einer Person die ich gar nicht sehe, und man sich voll und ganz auf die Berührungen und das Geschehen rund um seinen Schwanz konzentrieren kann.

Ich fing an Sie zu fingern. Er war halbsteif. Vorfreudiges zucken machte sich in meiner Hose breit. Ich legte meinen Schwanz auf ihre Hand.

Nette Dame Antonella.

Ich denke nicht! Kommt nicht in Frage! Mehr konnte ich für den Augenblick nicht sehen. Ich knetete und massierte Ihre Brüste, bemerkte wie hart Ihre Nippel geworden sind. Also stand ich auf, legte mein Bier auf den Stuhl und machte meine Jeans auf.

Erfahrungen am glory hole (teilweise wahr)

Ich wollte unbedingt sehen wer da wohl herausspaziert… Und zu meiner Enttäuschung war es ebenfalls ein Mann. Langsam stand Sie auf und streifte Ihren Körper an meiner Hand ab. Steck ich ihn einfach durch? Auf den Punkt gebracht, Stimmung ist was anderes. Tauchte gleich mit zwei Fingern in Sie hinein. Sieht aus wie in den Videos die ich mir angeschaut hatte. Sie drückte meine Hand gegen Ihren Bauch und kratzte mit beiden Händen und Ihren Fingernägel an meinem Arm entlang. Ich holte meinen Schwanz aus der Hose. Meine Phantasie beginnt in Erfüllung zu gehen!

Gloryhole geschichten

Och wars das schon? Noch in Gedanken warum die andere Kabine heller ist, hörte ich ein mir bekanntes Geräusch. Kaum angeschwollen liefen schon die ersten Lusttropfen über meine rosa Eichelspitze… Sie hat es gesehen und begann sofort an mit ihrem Daumen meine Lustperlen über meine Eichel zu verreiben.

Blinde Lust

Ich konnte machen was ich wollte! Samt weiche rasierte Haut, hielt sie da in den Händen. Schwarzer Minirock und schwarze Handtasche! Was mach ich jetzt? Mit meinem Notizzettel in der Hand auf dem Stand, wo sich die zwei Kabinen befinden die ich so lange in meiner Phantasie gesucht habe…. Im Hintergrund hörte man das stöhnen einzelner Typen beim Onanieren und Frauen aus den Pornofilmen. Ich habe zuvor noch nie ein Pornokino betreten geschweige denn darüber nachgedacht jemals in eins zu gehen….

Ich bin wieder zurück zum Getränkeautomaten der neben der Treppe stand und hab mir etwas zu trinken geholt, bin dann wieder zurück und da ging schon die Tür auf. Sie sagte nichts und schob ihre Hand durch das Loch. Gänsehaut breitete sich über meinen ganzen Körper aus.

Sie hielt sich an meinem Arm fest. Genau wie ich hatte Sie sich bestimmt bevor Sie hergekommen ist, rasiert. Auch er ging an mir vorbei und da stand ich da. Ihre Hand kam weiter hervor und sie fuhr mir zwischen die Beine zu meinen Eiern. Ich sah sie durch das Loch!

Mein versautes glory hole erlebnis!

Gerne doch! Ich schob meine Hand durch das Loch ohne zu wissen was mich auf der anderen Seite erwartet. Als ich in die Richtung der Kabine gehen wollte öffnete sich schon die Türe von der Kabine nebenan. Meine Fingerspitzen tasteten sich weiter runter… Immer tiefer. Ich wusste nicht was mich erwartet, war deshalb wirklich aufgeregt. Sie kam etwas näher und ich glitt runter zu Ihrem Venushügel.

Als ich auf meinen Fingerspitzen Ihre feuchte Möse spürte.

Ebony Floozy Opal.

Ich glitt schon fast direkt in Sie. So feucht ist Sie gewesen! Ich bemerkte Ihren flachen festen Bauch als Sie sich plötzlich von meiner Hand weg bewegte. Ich habe gehofft das meine Kabine nicht besetzt ist und bin wie beschrieben in die Richtung gegangen.

foxy gal alondra.

Doch das war nicht was ich gesucht hatte. Ich wollte es mit einer Frau, unbedingt! Sie hat Ihr Oberteil ausgezogen. Im Keller, wo die Einzelkabinen sind, rechts hinten die letzten beiden. Dennoch war ich interessiert wer wohl aus den Kabinen herauskommen wird. Ich wartete kurz, als ich wieder Ihre Hand auf meiner spürte.

Ist es das?

Schöne Freundin Thea.

Also was tun? Und dann schoss mein Puls wieder in die Höhe. Ich stand kurz davor wieder umzukehren und nach Hause zu fahren. Sie bückte sich blickte ebenfalls durch das Loch und ich konnte ihre roten Lippen und ein lächeln wahrnehmen!

Mhhh ein wohles Gefühl ging durch mich durch. Sie wusste ganz genau wie sie zupacken sollte. Sie nahm meine Hand und legte Sie auf Ihre Brust. Unten angekommen waren nun die Einzelkabinen, so wie es aussah recht gut besetzt. Ich wurde nervös. Ich öffnete die Tür. Hm okay. Mit dem Glas Bier in der Hand beschloss ich mich wenigstens hinzusetzen und genauer umzusehen.

Passionshausfrauen Kendall.

Ihre Haut war glatt, feucht, warm. Plötzlich öffnete sich die Türe neben mir. Mhhh fühlte sich das gut an! Sie umschloss ihn sofort mir Ihrer Hand und fing an Ihn langsam zu massieren. Was mach ich nun? Das war nicht meine Phantasie! Hinten rechts.

Beliebt Mitglieder

Clerissa

Startseite » glory hole.
Mehr

Dory

Der Dildo steckte von hinten in ihrer glitschigen Fotze.
Mehr

Ashia

Es dauerte ein paar Tage, doch irgendwann hielt ich es nicht mehr aus und wollte unbedingt wissen was dort alles auf der anderen Seite der Wand mit mir passiert war.
Mehr

Hermine

Es dauerte ein paar Tage, doch irgendwann hielt ich es nicht mehr aus und wollte unbedingt wissen was dort alles auf der anderen Seite der Wand mit mir passiert war.
Mehr